Corinna Klameth Matzken - Praxis für Ergotherapie
Corinna Klameth Matzken - Praxis für Ergotherapie
Corinna Dietrich Praxis für Ergotherapie _____________________________________________________________________ Mitglied im DVE e.V.
 Corinna Dietrich                                     Praxis für Ergotherapie_____________________________________________________________________                                                     Mitglied im DVE e.V.

Migränetherapie nach Kern

 

Wer kennt ihn nicht, den uns in unserer heutigen Gesellschaft fast ständig plagenden Kopfschmerz? Einige unter uns leiden nicht nur an temporären Beschwerden, sondern auch an Migräne. Dies kann nicht nur unsere Leistungsfähigkeit und unser körperliches Wohlbefinden beeinflussen, sondern auch diverse kleine, fast unmerkliche Veränderungen im Muskel- und Skelettsystem, sowie in diversen anderen Bereichen zur Folge haben. Deswegen ist eine Behandlung von Kopfschmerzen und Migräne so äußerst wichtig – und stellenweise geht das recht schnell und simpel.

 

Grundlage:

 

Der Begründer der Therapieform hat beobachtet, dass Migräne – und Kopfschmerzbeschwerden sich oft am Körper lokalisieren und tasten lassen, was natürlich im Umkehrschluss bedeutet, dass man am Körper symptomorientiert behandeln kann.

 

Methode:

 

Im ersten Behandlungsgespräch wird gemeinsam mit Ihnen ein ausführlicher Befund erstellt, der Ihre Schmerzen / Migräne genau beschreibt – denn jeder ist anders. Wo liegen die Ursachen, was hilft Ihnen, was nicht? Anhand dieses Befunds und einer manuellen Untersuchung des Kopfes (und ggf. des Körpers, sowie einer Analyse der Umweltfaktoren) wird dann ein Behandlungsplan aufgestellt, in dem individuelle Ziele festgelegt werden. Wir versuchen, dem Kopf und Körper ein neues Gefühl zu geben, ein positives Wohlfühlen, sowie das Schmerzgedächtnis umzuwandeln. Ebenfalls möglich sind Anleitungen zur Eigenbehandlung daheim, Erlernen von Entspannungstechniken usw.

 

Prognose:

 

Generell ist es schwer, Prognosen für den Einzelnen abzugeben, da alle von uns individuell gestrickt sind. Wir sehen diese Form der Therapie als eine Art Lernprozess: der Körper lernt, umzudenken. Und jeder Prozess dauert genau die Zeit, die man braucht. Seien Sie also offen für Neues und lassen sich auf das ein, was diese Therapie Ihnen bieten kann.

Nicht geeignet ist die Therapie für Menschen, die an Epilepsie leiden oder ein Tumorgeschehen im Kopf hatten. Bei Schlaganfall ist individuell abzuwägen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Corinna Dietrich

Anrufen

E-Mail

Anfahrt